Startseite » Alle Beiträge » Führungskräfte Skills » Zeitmanagement für Führungskräfte – 4 praktische Tipps

Zeitmanagement für Führungskräfte – 4 praktische Tipps

zeitmanagement für führungskräfte

Der Alltag vieler Führungskräfte ist häufig geprägt durch randvolle Terminkalender, immer länger werdende To-Do Listen und ein stetig zu kurz kommendes Privatleben. Besonders in Zeiten von verstärktem Home Office, stehen Führungskräfte vor vielen Herausforderungen und Zeitmanagement Problemen. In diesem Beitrag stellen wir euch vier praktische Tipps für effizientes Zeitmanagement vor.

4 Tipps für Zeitmanagement für Führungskräfte

1. Prioritäten setzen

Vielen Führungskräften fällt es schwer, klare Prioritäten zu setzen. Das kann verschiedene Gründe haben. Sie haben keine klaren Ziele, sie treffen Entscheidungen spontan aus dem Bauch heraus, oder ihnen fehlt der Gesamtüberblick. Dabei ist das Setzen von Prioritäten unerlässlich. Um sich einen Überblick über alle anstehenden, kleinen und großen, Aufgaben zu verschaffen, gibt es verschiedene bewährte Methoden. Dazu gehören, zum Beispiel, die klassische To-Do Liste, die ABC Methode, oder die Eisenhower Matrix, bei welcher die Aufgaben nach Wichtigkeit und Dringlichkeit sortiert werden. Egal welche Methode Sie gerne verwenden möchten – nehmen Sie sich jede Woche bewusst Zeit dafür.

2. Zeit für sich selbst nehmen

Was für viele vielleicht selbstverständlich klingt, ist für einige Führungskräfte eine echte Herausforderung. Das Setzen von Prioritäten sollte sich nicht nur auf die Arbeit konzentrieren, sondern es ist auch wichtig, private Prioritäten festzulegen. “Was ist mir wirklich wichtig?” und “was genau möchte ich erreichen?” sind dabei zentrale Fragestellungen, die es zu beantworten gilt. Nehmen Sie sich bewusst Zeit für einen Ausgleich zur Arbeit. Das können zum einen Aktivitäten mit Freunden oder der Familie sein, aber auch Zeit allein sollte keineswegs vernachlässigt werden. Nur wenn Sie ab und an zur Ruhe kommen und neue Energie tanken können, sind Sie weniger gestresst und in der Lage, sich auf die wichtigsten Aufgaben zu fokussieren.

3. Teamentwicklung

Je mehr Ihre Mitarbeiter:innen sich mit den Aufgaben und Unternehmenszielen identifizieren können, desto produktiver und motivierter erledigen sie ihre Arbeit. Mit steigender Eigenverantwortung und Selbstständigkeit der Mitarbeitenden, sinkt natürlich auch die Notwendigkeit, sie zu kontrollieren und zu betreuen. Unterstützen Sie also Ihre Mitarbeiter:innen, durch eine offene Feedback- und Fehlerkultur, sich eigenständig Aufgaben zu suchen und Entscheidungen zu treffen. Auch wenn es vielen Führungskräften oft schwerfällt, Rollen und Aufgaben abzugeben, ist es ein wichtiger Schritt zum Vertrauensaufbau und auch zum Gewinnen von Zeit.

4. Prozessoptimierung

Aufwendige und schlecht funktionierende Prozesse, rauben einem nicht nur die Nerven, sondern auch die Zeit. Die Digitalisierung ermöglicht es jedoch, viele Prozesse zu vereinfachen und neue Organisationsfunktionen zu verwenden. Zum Beispiel können durch online Projektmanagement Tools Aufgaben und Projekte besser strukturiert und zugeordnet werden. Auch digitale Meeting Tools ermöglichen ein leichtes Zusammenarbeiten in Zeiten von verstärktem Home Office. Dabei ist es wichtig, dass nicht nur Sie mit den neuen, digitalen Tools vertraut werden, sondern auch Ihre Mitarbeiter:innen. Hierfür könnten Sie zum Beispiel die Teilnahme an online Kursen, Schulungen und/ oder speziellen Trainings organisieren.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass der wichtigste Zeitmanagement Tipp darin besteht, klare Ziele zu setzen. Egal ob es die Prioritäten, die Prozessoptimierung oder die Teamentwicklung betrifft, als Führungskraft muss man sich bewusst machen, in welche konkrete Richtung man gehen möchte – beruflich, aber auch privat. Dazu gehört es, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, um wieder mehr Zeit im Allgemeinen zu haben. Dadurch lässt sich das eigene Leben besser gestalten und auf die eigenen Zielvorstellungen anpassen.

Welche weiteren Tipps haben Sie zum Thema Zeitmanagement für Führungskräfte? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.