Checkliste für einen erfolgreichen Unternehmensaufbau

unternehmensaufbau

Beim Unternehmensaufbau müssen viele verschiedene Faktoren beachtet und Bedingungen erfüllt werden. Außerdem gibt es keine genaue Formel, die auf jedes Unternehmen und jede Branche anwendbar ist. Jedoch gibt es einige Tipps, welche die Chance erhöhen, ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen. Dieser Beitrag gliedert sich in zwei Teile. Zunächst stellen wir Ihnen anhand des Erfolgstrichters die verschiedenen Ebenen vor, die Sie zum erfolgreichen Unternehmensaufbau durchlaufen müssen. Anschließend stellen wir eine Checkliste mit wertvollen Tipps zum Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens zur Verfügung.

Der Erfolgstrichter

Der Erfolgstrichter verdeutlicht, welche Ebenen ein Unternehmen durchlaufen und welche Bedingungen es erfüllen muss, um erfolgreich zu werden. Der Trichter ist unterteilt in 5 Ebenen. Sehr viel Zeit und Energie muss dabei für für die erste Ebene aufgebracht werden: die Mitarbeiterzufriedenheit. Sie sind die Garanten dafür, dass sich das Unternehmen erfolgreich entwickelt, eine gute Partnerschaft zu den Kunden aufbaut und am Markt besteht.

Die erste Ebene wird als Basis angesehen. Ohne gute Mitarbeiter:innen kann kein Unternehmen erfolgreich sein. Nur wenn den Mitarbeiter:innen Vertrauen und Wertschätzung entgegengebracht wird, kann dadurch Motivation und ein Commitment zu den Aufgaben entstehen. Auf dieser Basis kann im nächsten Schritt weiter aufgebaut werden. Wenn diese vier Bedingungen vorliegen, dann entsteht daraus eine höhere Produktivität. Dazu zählen funktionierende Prozesse und Strukturen, sowie eine gute Kommunikation. Außerdem ist hier ein gutes Verständnis von Mitarbeiterführung notwendig, um zu versichern, dass die Abläufe im Unternehmen klar verständlich sind. Hierdurch kann letztendlich auch ein verbesserter Kundenservice entstehen.

Durch die hoch motivierten Mitarbeiter:innen, die klaren Abläufe und Prozesse, und den hervorragenden Kundenservice wird das Unternehmen zwangsläufig auch zufriedene Kunden haben. Wenn das gepaart wird mit Freundlichkeit und Wertschätzung gegenüber den Kunden. Dann werden aus diesen zufriedenen Kunden letztendlich Bestandskunden, welche das Unternehmen nicht nur gut finden, sondern es auch an andere weiterempfehlen. Das Endergebnis ist ein erfolgreiches Unternehmen.

Oben im Trichter muss viel investiert werden, um ein Ergebnis zu erhalten: Erfolg. Die Ebenen werden nach und nach durchlaufen. Und je Ebene warten neue Herausforderungen auf ein Unternehmen.

Tipps zum erfolgreichen Unternehmensaufbau

Beim erfolgreichen Unternehmensaufbau müssen viele Bedingungen erfüllt und Vorgaben berücksichtigt werden. Im Folgenden werden wir ein paar Tipps vorstellen, welche Ihnen dabei helfen sollen, den Erfolgstrichter bis zum Ende erfolgreich zu durchlaufen und ein Unternehmenswachstum zu erreichen.

1. Bestehendes hinterfragen

Geben Sie sich nicht mit dem Status Quo zufrieden, sondern arbeiten sie aktiv an den verschiedenen Ebenen des Trichters, um das Unternehmen stetig weiterzuentwickeln. Nur wer Bestehendes auch hin und wieder hinterfragt, kann langzeitig erfolgreich sein.

Sie führen häufig Prozessaudits durch und untersuchen, ob die bestehenden Prozesse intakt sind. Zudem arbeiten sie kontinuierlich an der Optimierung der Abläufe.

Psst. wir führen für Sie auch Potentialanalysen und Prozessanalysen durch. Sprechen Sie uns einfach an.

2. Neue Erkenntnisse zulassen

Nur weil etwas vor 10 Jahren sehr gut funktioniert hat, muss es nicht mehr dem neusten Stand entsprechen. Vielleicht gib es Lösungen, die heute einfach besser geeignet sind. Ein erfolgreiches Unternehmen bildet sich und seine Mitarbeiter:innen stets weiter fort und ist offen für Veränderungsprozesse. Dazu gehört es auch, ab und an Mut zur Lücke zu beweisen. Gelerntes darf auch vergessen und überworfen werden.

3. Aus vorhandenen Daten und Erkenntnissen lernen

Im Rahmen von „Lessons Learned“ Meetings oder Retrospektiven können Sie wichtige Erkenntnisse über vergangene Projekte feststellen und somit für die Zukunft lernen. Der Mehrwert, den Sie aus Rückblicken auf vergangene Arbeit und Projekte ziehen können, sollte nicht unterschätzt werden.

Eine weiter Bezugsquelle sind Mitarbeiterbefragungen. Führen Sie diese regelmäßig durch und erarbeiten Sie konkrete Maßnahmenpläne aus den gewonnen Erkenntnissen.

Psst: wir führen für Sie Online Mitarbeiterbefragungen und inkl. Erhebung der Daten durch.

4. Auf Marktveränderungen schnell reagieren

Der Markt kann sich von heute auf morgen plötzlich ändern, Unternehmen können das jedoch oftmals nicht. Erfolgreiche Unternehmen agieren aus diesem Grund meist agil und passen sich geänderten Marktverhältnissen schneller an.

Psst: Lernen Sie mehr über agile Methoden in folgendem Artikel: Agiles Projektmanagement mit Scrum.

5. Fachkräfte und Talente anlocken und behalten

Ein wichtiges Ziel für Führungskräfte sollte es sein, die Fluktuation im Unternehmen so gering wie möglich zu halten. Eine gute Außendarstellung sowie ein wertschätzendes Miteinander helfen dabei, diesen Tipp in die Tat umzusetzen.

6. Diversität, Menschenfreundlichkeit und Wertschätzung

Laut einer Studie von Glassdoor legen 67% der Stellensuchenden einen hohen Wert auf Diversität im Team. Zudem sind ethnisch diverse und inklusive Unternehmen zu rund 33 % erfolgreicher als andere Firmen. Achten Sie bei Ihrem Unternehmensaufbau darauf, dass die Mitarbeiter:innen sich wohl fühlen und wertgeschätzt werden.

Welche Punkte gehören Ihrer Meinung nach noch auf die Checkliste? Und wie denken Sie über den Erfolgstrichter? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Carolin Klein

Carolin Klein

Jetzt unverbindlich Klarheit im Projekt gewinnen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.