Agil einführen mit LEAN DMAIC

Wie führt man Agil ein? Agil einführen leicht gemacht.

Die agile Organisationsentwicklung befasst sich nicht ausschließlich auf die Einführung agiler Prozesse in der Produktentwicklung oder einem Projekt. Die agile Organisationsentwicklung geht darüber hinaus und betrachtet das komplette unternehmerische System mit seinen Abhängigkeiten. Die Organisation wird dabei nach agilen Werten hin aufgestellt und eine stetige Optimierung der Prozesse und ein kontinuierliches Lernen wird angestrebt. Im Zuge der Einführung einer agilen Organisationsstruktur werden die Prioritäten auf eine offene Kommunikation, flache Hierarchien und schnellen Feedback-Runden gelegt. Agil einführen leicht gemacht? Nun, es kommt darauf an.. 🙂

Einführen von Agil: das ist das Ziel dabei

Das Ziel bei der Einführung von agil ist nicht nur „Doing Agile“, sondern vor allem auch „Being Agile“. Wo liegt genau der Unterschied?

Bei Doing Agile werden nur agile Methoden oder agile Frameworks (z.B. das agile Framework Scrum) eingeführt, ohne auf die Besonderheiten des agilen Arbeitens einzugehen. Es findet keine Anpassung der Art des Arbeitens und des Mindsets statt (Being Agile).

In der hier vorgestellten agilen Organisationsentwicklung werden Ihre Mitarbeitenden eng in den Prozess mit eingebunden. Zum Beispiel finden mit Hilfe von Open Space-Veranstaltungen regelmäßige Feedback- und Mitmach-Runden statt.

Agile Organisationsentwicklung nach DMAIC-Zyklus

In der agilen Organisationsentwicklung setzen wir auf den DMAIC-Zyklus, um mit dem Kunden zusammen die neue Wunsch-Organisation heraus zu arbeiten. Dabei konzentrieren wir uns auf die im jeweiligen Unternehmen zur Verfügung stehenden Kräften und richten unser Vorgehen an die Bedürfnisse des Unternehmens aus.

Niemand kennt das Unternehmen so gut wie die einzelnen Mitarbeiter. Daher sind sie für uns ein entscheidender Faktor bei der Aufnahme der IST-Zustände und dem Herausarbeiten einer geeigneten Optimierung der Prozesse und der Organisation.

Externer Berater bietet Mehrwert auf unterschiedlichen Ebenen

Durch einen Berater (siehe auch Was braucht es zum Agile Coach Freelancer?) bieten Sie Ihren Mitarbeitenden im Unternehmen eine neutrale Stelle, um Ideen aber auch Frust einbringen zu können. Die externe Beratung hat zudem den Vorteil, dass bei der agilen Organisationsentwicklung zwar die Bedürfnisse des Unternehmens und die einzelnen Mitarbeiter berücksichtigt werden, doch zugleich Lessons Learned und Best Practices aus anderen Unternehmen und Branchen mit eingebracht werden.

Roadmap zur Einführung von agilen Methoden

  1. Auftragsklärung (Project Inception)
  2. Datenerhebung (ggf. Interviews, Workshops, Teilnahme an Meetings)
  3. Zusammenfassung von Beobachtungen, Analyse der IST-Struktur, aufstellen von Hypothesen
  4. Ausarbeitung der Ziele und Wunsch-Organisation
  5. ggf. Konzeption von Schulungen und Workshops
  6. Durchführung von Workshops und Begleitung von Änderungsmaßnahmen
  7. Evaluierung der umgesetzten Maßnahmen und erreichten Ziele, Prüfung des Projekts und Auswertung der umgesetzten Maßnahmen
  8. Durchführung von Audits

Bestandteile des DMAIC-Zyklus

DEFINE

Auftragsklärung mit Hilfe eines Project Inceptions:

  • Vision der Transformation
  • In Scope / Out Of Scope
  • Projektziele und Nutzen durch die Transformation
  • Projektbeteiligte / Stakeholder

MEASURE

Evaluierung des IST-Stands durch:

  • Interviews mit Stakeholdern durchführen
  • Anforderungs-Workshops und Open Spaces
  • Teilnahme an Meetings zur Evaluierung der Meeting-Kultur

ANALYSE

  • Zusammenfassung von Beobachtungen,
  • Analyse der IST-Struktur und aufstellen von Arbeitshypothesen.

IMPROVE

  • Ausarbeitung der Ziele und der Wunsch-Organisation. Aufstellen eines Projektplans. Konzeption von Workshops zur Umsetzung der Wunsch-Organisation.
  • Konzeption von Workshops zur Umsetzung der Wunsch-Organisation.
  • Begleitende Beratung zur Umsetzung des Projektplans.

CONTROL

  • Evaluierung der umgesetzten Maßnahmen und erreichten Ziele, Prüfung des Projekts und Auswertung der umgesetzten Maßnahmen.
  • Regelmäßige Überprüfung des IST-Standes und Abgleich mit gewünschter Organisation. Evaluierung von Optimierungspotential.

Beispiel zur Einführung von Scrum

Die folgende Grafik zeigt eine Story Map. Mit Hilfe der Story Map lassen sich die einzelnen Umsetzungsaufgaben den Phasen aus dem DMAIC-Ablauf zuordnen und in MVPs unterteilen. Im realen Kontext müsste untersucht werden, welche Aufgaben in den jeweiligen Phasen anliegen und was für Ihre Organisation sinnvolle MVPs wären.

Beispiel Story Map zur Einführung von Scrum
Beispiel Story Map zur Einführung von Scrum

Das könnte Sie auch interessieren:

Patric Eid

Patric Eid

Als selbstständiger Projektberater und Trainer verhelfe ich Unternehmen zu mehr Klarheit und Struktur in ihrem Projektmanagement. Zudem unterstütze ich Projektleiter:innen und Product Owner in der 1:1-Arbeit als Agile und Business Coach. Meine Themenschwerpunkte sind Projektmanagement und Anforderungsmanagement. Zudem führe ich Anwender-Schulungen beispielsweise mit Jira, Confluence oder pqforce durch. Meine Seminare haben aufgrund von umfangreichen praktischen Erfahrungen in unterschiedlichen Branchen und Projektrollen einen hohen Praxisbezug.
Patric Eid

Patric Eid

Als selbstständiger Projektberater und Trainer verhelfe ich Unternehmen zu mehr Klarheit und Struktur in ihrem Projektmanagement. Zudem unterstütze ich Projektleiter:innen und Product Owner in der 1:1-Arbeit als Agile und Business Coach. Meine Themenschwerpunkte sind Projektmanagement und Anforderungsmanagement. Zudem führe ich Anwender-Schulungen beispielsweise mit Jira, Confluence oder pqforce durch. Meine Seminare haben aufgrund von umfangreichen praktischen Erfahrungen in unterschiedlichen Branchen und Projektrollen einen hohen Praxisbezug.

Jetzt Klarheit im Projekt gewinnen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.