Startseite » Alle Beiträge » Führungskräfte Skills » Komplexe Veränderungsprozesse in Unternehmen erfolgreich durchführen

Komplexe Veränderungsprozesse in Unternehmen erfolgreich durchführen

veränderungsprozesse in unternehmen durchführen

Mitarbeiter erfahren häufig erst von Veränderungsprozessen, wenn die Veränderung bereits eingeführt wird. Ein Veränderungsprojekt muss die Mitarbeiter*innen jedoch aktiv mit einbinden, denn ohne Akzeptanz des Teams wird das Veränderungsprojekt früher oder später scheitern. Dabei ist es egal, um welche Art von Veränderung es sich handelt. Mithilfe der advitago 5P-Strategie können jegliche Veränderungsprozesse in 5 Phasen unterteilt und nacheinander durchgeführt werden.

5 Schritte für Veränderungsprozesse in Unternehmen

Schritt 1: Standortbestimmung und Vorbereitung

Im ersten Schritt soll zunächst ermittelt werden, wo die konkreten Probleme und Knackpunkte im Unternehmen liegen. Dazu wird eine IST-Analyse erhoben und verschiedene Trainings, Workshops, Beratungen und/ oder Schulungen (zum Beispiel Mindset Trainings oder konkrete Schulungen für technische Tools) angeboten. Anschließend wird eine Vision für den Veränderungsprozess abgeleitet. Die erste Phase dauert in etwa 6 Wochen an.

Schritt 2: Change Workshop I

Im zweiten Teil, dem Change Workshop I, geht es darum, die Mitarbeiter*innen aktiv in den Change Prozess zu involvieren. Die Vision und die Ziele aus Phase 1 werden erneut vorgestellt. Der Fokus im zweiten Schritt liegt nun darauf, gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Alle Lösungsvorschläge werden anschließend bewertet und die mit den besten Bewertungen gehen in die nächste Phase, die Experimentierphase. Die Durchführung dieses ersten Change Workshops dauert in etwa ein bis zwei Tage.

Schritt 3: Experimentierphase

Die Experimentierphase erstreckt sich in der Regel über einen Zeitraum von 60 Tagen und wird begleitet durch erfahrene Coaches, Trainings und Beratungen. Das Ausprobieren der zuvor erarbeiteten Lösungen steht hier im Mittelpunkt. Ebenfalls findet eine stetige Reflektion der Ziele statt und ggf. werden Zielanpassungen vorgenommen.

Schritt 4: Change Workshop II

Am Ende der Experimentierphase gibt es einen weiteren, zweitägigen, Workshop, in welchem die folgenden Aspekte reflektiert und diskutiert werden.

  • Was war gut und wird übernommen?
  • An welchen Stellen kann optimiert werden?
  • Was wird verworfen?

Im Anschluss an die Reflektion werden gemeinsam neue Lösungswege und Anpassungen erarbeitet.

Schritt 5: Adaption und kontinuierliches Lernen

Im letzten Schritt des Veränderungsprozesses werden die zuvor erarbeiteten Anpassungen erprobt. Zusätzlich werden natürlich auch neue Lösungen entwickelt, da in den 60 Tagen eventuell neue Ziele dazugekommen sind oder auf Marktänderungen reagiert werden muss. Diese neuen Lösungen gehen dann ebenfalls in eine Experimentierphase. Die fünfte Phase dient demnach dazu, neue Lösungen auszuprobieren, angepasste Lösungen erneut zu validieren, aber auch die Lösungen, welche sich als sinnvoll erwiesen haben, in den alltäglichen Gebrauch zu übernehmen.

Anschließend an Schritt 5 folgt eine erneute Reflektion- und Bewertungsphase, also Schritt 4 findet erneut statt. Dadurch ist das Unternehmen bzw. die Abteilung in einem kontinuierlich lernenden System angelangt, in dem Phase 4 und 5 stetig wiederholt werden.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, diese Strategie für Veränderungsprozesse bei Ihnen im Unternehmen oder in der Abteilung einzuführen und vor allem Phase 1 mit Ihnen intensiv zu begleiten und als Ansprechpartner für Ihre Mitarbeiter*innen bereitzustehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.