Startseite » Alle Beiträge » Projektmanagement » Daily Scrum – 7 Praktische Tipps und Methoden zur Umsetzung

Daily Scrum – 7 Praktische Tipps und Methoden zur Umsetzung

daily scrum

Das Daily Scrum Meeting ist ein täglich stattfindendes 15-minütiges Treffen des Scrum Teams. Im Meeting teilen die Teammitglieder:innen sich gegenseitig den aktuellen Status ihrer Aufgaben mit und planen das weitere Vorgehen bis zum nächsten Treffen gemeinsam. Außerdem dient das Daily Scrum Meeting dazu, mögliche Schwierigkeiten im Projekt zu kommunizieren, um so schnell es geht, entsprechend reagieren zu können. Daily Scrum ist aber nicht nur Bestandteil des Scrum Frameworks, sondern kann auch in anderen Projektmanagement Methoden oder zum Beispiel auch in Workshops zum Einsatz kommen.

7 Tipps zur Umsetzung von Daily Scrum

1. Alle müssen den Zweck des Meetings verstehen

Ein tägliches Scrum-Meeting nützt den Teilnehmenden nichts, wenn sie nicht vollkommen den Zweck davon verstanden und verinnerlicht haben. Im Grunde liegt der Sinn im Daily Scrum, darin, schnelles Feedback von allen Projektbeteiligten einzuholen und die gesamte Kommunikation während des Projekts aufrechtzuerhalten. Dadurch wird ein direktes und schnelles Reagieren auf auftretende Hindernisse ermöglicht und die Teammitglieder:innen können sich jederzeit gegenseitige Hilfe einholen. Auch wenn jede/r Einzelne an unterschiedlichen Aufgaben arbeitet, haben alle im Projekt dasselbe gemeinsame Ziel vor Augen.

2. Einen standardisierten Aufbau schaffen

Im gesamten Scrum Framework spielt die zeitliche Regelmäßigkeit eine große Rolle. Dadurch, dass Daily Scrum täglich stattfindet, ist bereits eine gewisse standardisierte Regelmäßigkeit gegeben. Jedoch ist es auch hilfreich, das Meeting immer zur gleichen Uhrzeit und am gleichen Ort stattfinden zu lassen. Dies hat zwei Vorteile. Zum einen weiß jede/r immer Bescheid und es gibt nicht jeden Tag erneute Rückfragen, wo und man sich denn nochmal treffen würde. Zum anderen ist es natürlich auch deutlich weniger administrativer Aufwand. Es muss nicht jeden Tag eine andere Einladung verschickt werden und es kann zum Beispiel dauerhaft ein Raum für eine bestimmte Uhrzeit gebucht werden.

3. Im Zeitrahmen bleiben

Der Zeitrahmen von 15 Minuten mag sehr kurz erscheinen, aber er verdeutlicht auch, dass die Teammitglieder:innen sich im Daily Scrum nicht in Details verlieren dürfen. Der Agile Coach, der für die Rahmenbedingungen im Meeting zuständig ist, hat die Aufgabe, darauf zu achten, dass dringliche Themen besprochen werden und dass das Treffen pünktlich anfängt und auch endet. Die kurze Zeit des Meetings, soll auch dazu beitragen, dass die Mitarbeiter:innen motiviert das Meeting verlassen und sich ihrer nächsten Schritte klar geworden sind.

4. Die Relevanz des Agile Coaches

Wie eben bereits erwähnt, ist der Agile Coach im Allgemeinen für die Rahmenbedingungen der Meetings zuständig. Somit spielt der Agile Coach eine große Rolle im Team und im Projekt. Der Agile Coach sorgt dafür, dass alle wichtigen Punkte im Daily Scrum besprochen werden können, und hält das gesamte Team zusammen. Sein oder ihr Ziel ist, dass das kurze Treffen so effektiv wie möglich gestaltet und genutzt wird.

5. Regelmäßige Retrospektiven durchführen

Sollte man merken, dass nicht alle im Team ein tägliches Scrum Meeting für sinnvoll erachten oder viele Kolleg:innen oftmals beim Treffen fehlen, ist es wahrscheinlich Zeit, etwas an der Gestaltung des Meetings zu ändern. Um solche Dinge zu erkennen oder das Daily Scrum kontinuierlich zu verbessern, müssen Retrospektiven durchgeführt werden. Die Erkenntnisse aus den Retrospektiven müssen dann umgesetzt werden, sodass das Daily Scrum sich stetig weiterentwickelt und für alle den größtmöglichen Mehrwert erzielen kann.

6. Transparenz schaffen und Aufgaben visualisieren

Alle Teammitglieder:innen im Daily Scrum müssen bereit dazu sein, ihre aktuellen Aufgaben und Leistungen offenzulegen und auch über Fehler, Hindernisse und Schwierigkeiten mit den anderen zu sprechen. Nur so kann sich das Team gegenseitig unterstützen und gemeinsam Fortschritte machen. Um alle anfallenden Arbeitspakete und deren Zusammenhänge und Abhängigkeiten transparent darzustellen, eignet sich zum Beispiel ein Kanban Board. Lesen Sie ebenfalls auf unserem Blog, welche weiteren online Projektmanagement Tools es gibt.

7. Persönlich austauschen oder den Austausch persönlich gestalten

Die Gemeinschaft und der Austausch im Team hat im Scrum Framework einen hohen Stellenwert. Am besten lässt sich das Daily Scrum Meeting gestalten, wenn sich alle Teammitglieder:innen in einem Raum treffen und persönlich miteinander kommunizieren. Da dies in Zeiten der Corona-Krise und der Verstärkung von Home Office zum Teil nicht möglich ist, kann ein tägliches Scrum-Meeting natürlich auch über Video-Konferenz ablaufen. Hierbei ist es von Vorteil, dass alle Beteiligten die Kamera anschalten, um auf persönlichere Weise miteinander kommunizieren zu können.

Fallen Ihnen weitere Tipps und Methoden zur Umsetzung von Daily Scrum ein? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.