Startseite » Alle Beiträge » Digitales Arbeiten » Home Office Auswirkungen

Home Office Auswirkungen

Home Office Auswirkungen

Telearbeit, Heimarbeit, Remotework, virtuelles Arbeiten, Home Office… es gibt viele Begriffe, die den aktuellen “Normalzustand” beschreiben. Welche Home Office Auswirkungen können wir nach Rückgang der Pandemie erwarten? Klären wir zunächst den Begriff Homeoffice.

Home Office – eine Begriffsklärung

Unter Home Office versteht man die vollumfängliche oder zumindest Teilzeitarbeit aus dem privaten Umfeld heraus. Oftmals stehen den Arbeitnehmern:innen kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung. Im Home Office werden alle Bürogegenstände durch den Arbeitgeber bereitgestellt: Telefon, Schreibtisch, Computer. Je nachdem, welche Ausrichtungsgegenstände für die Ausübung der Arbeiten im Homeoffice benötigt werden.

Arbeiten Menschen im Home Office, müssen sie für eine gute Erreichbarkeit sorgen. Arbeitszeiten und Aufgaben müssen geklärt sein. Viele Mitarbeiter:innen arbeiten eigentlich gar nicht im Home Office, sondern führen mobiles Arbeiten durch. Lesen Sie dazu gernen unseren Beitrag über die optimale Home Office Infrastruktur.

Im Gegensatz zu Home Office bedeutet mobiles Arbeiten das Arbeiten von jedem Standort aus. Das kann im Nachbarbüro, im Home Office oder in einer Kaffeebar sein. Mobiles Arbeiten ist nicht mit festen Arbeitszeiten geregelt. Wann der Arbeitsauftrag erfüllt wird, kann hier nicht vorgegeben werden.

Welche Home Office Auswirkungen sind zu erwarten?

In vielen Unternehmen zeigt sich während der Pandemie, dass ein “Umzug” ins Home Office viele Vorteile mit sich bringt. Unter anderem wird dadurch eine Erhöhung der Produktivität durch mobiles und flexibles Arbeiten erreicht. Konntest du bereits Ähnliches oder Gegenteiliges feststellen? Lass uns gerne zusammen auf LinkedIn diskutieren!

Die erhöhte Produktivität wird erreicht, wenn eine bestmögliche Umgebung geschaffen wird, um das bestmögliche Ergebnis eines Teams zu erzielen. Für Hochleistungsteams (daran erkennst du ein Hochleistungsteam) ist der Ort der Zusammenarbeit nicht entscheidend.

Fazit

Ich denke nicht, dass wir wieder einen Normalzustand bekommen werden, wie er Anfang 2020 noch war. Home Office, bzw. mobiles Arbeiten oder flexibles Arbeiten wird auch danach vermehrt bleiben. Viele Unternehmen haben die Vorteile erkannt. Vor allem im Hinblick auf die Steigerung der Produktivität und Optimierung der Auslastung (weniger Zeit im Zug/Auto).

Leider fürchten sich manche Firmen und Führungskräfte noch vor der fehlenden Kontrolle im Home Office. Doch hierfür gibt es viele Lösungsansätze. Der Vorteil am mobilen Arbeiten ist, dass es flexibel an die jeweiligen Lebenssituationen angepasst werden kann. Und als Kompromiss sind zum Beispiel auch hybride Modelle möglich. Hierbei gibt es verschiedene Ausprägungen. Zum Beispiel 3 Tage Büro / 2 Tage flexibles Arbeiten. Eins ist jedoch sicher: Ein gutes Zeitmanagement gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Beachten muss man auch, dass es Menschen gibt, die nicht remote arbeiten können. Aufgrund ihres Berufs oder auch aufgrund von fehlender Infrastruktur. Zudem gibt es auch viele Menschen, die nicht remote arbeiten wollen. Hierfür muss auch entsprechende Angebote geben.

Wie wird das Arbeitsmodell der Zukunft also aussehen? Welche Home Office Auswirkungen wird es geben?

Ich bin gespannt auf deine Meinung dazu!

Ich habe dazu einen LinkedIn-Beitrag geschrieben. Bitte entweder auf LinkedIn oder hier kommentieren. Danke!

Wir sehen uns auf LinkedIn,

dein Patric

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.